Skip to main content
A A A

Qualität - Professionalität - Seriosität

Die 24 Stunden Betreuung ist zu einer nicht mehr wegzudenkenden Dienstleistung in der heutigen Zeit geworden.
Betreuungsbedürftige Personen - egal ob jung oder alt, körperlich oder geistig eingeschränkt, oder einfach nur altersbedingt geschwächt - können mit Hilfe dieser Betreuungsform ihren Lebensabend in Würde zu Hause, in ihren eigenen vier Wänden verbringen.
Selbstständige Personenbetreuer unterstützen diese Menschen in vielerlei Hinsicht.
Die AIS sorgt mit ihren lokalen Ansprechpartnern vor Ort für ein gutes Zusammenspiel aller Beteiligten, damit es so zur vollen Entlastung der Angehörigen kommt.
Mit unserem regelmäßigen Betreuungs- und Besuchskonzept werden unsere Klienten sowie unsere Betreuungskräfte nie alleine gelassen - im Gegenteil – wir begleiten Sie durch die gesamte Betreuungszeit und sind somit laufender Ansprechpartner für etliche Anliegen.

Unsere Leistungen - Ihre Vorteile

  •  Kostenlose und unverbindliche Beratungsgespräche – auf Wunsch bei Ihnen vor Ort
  • Unser Qualitätsstandard – den individuellen Bedürfnissen des Klienten entsprechende Personenbetreuer hinsichtlich Ausbildung, Praxis und Deutschkenntnisse
  • Laufendes Betreuungs- und Besuchskonzept unserer lokalen Ansprechpartner
  • Laufende Beratung und Begleitung – Wir lassen Sie nicht im Stich!
  • Professionelle, seriöse und qualitativ hochwertige Rekrutierung, Vermittlung und Weiterbetreuung durch jahrelanges Know-How unserer Mitarbeiter
  • Wir übernehmen die 100%ige Rechtssicherheit und erledigen für Sie und die selbstständigen Personenbetreuer sämtliche Behördenwege für die Personenbetreuung
  • Wir führen im Auftrag der selbstständigen Personenbetreuer sämtliche gesetzliche Abgaben fristgerecht ab (Sozialversicherung, Kammerumlage)
  • Bargeldlose Bezahlung
  • Alle selbstständigen Personenbetreuer verfügen über eine zusätzliche Berufshaftpflichtversicherung

Wir übernehmen für Sie:

  1.  Gewerbeanmeldung der Betreuungskraft
    Meldeamt, Wirtschaftskammer Regionalstelle, Bezirkshauptmannschaft, Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft         
  2. Organisation des 14-Tage bzw. 28-Tage Turnus
    Fließender Übergang des Wechsels, Organisation der An- und Abreise        

  3. Laufende Bürokratie
    i.A. Sozialversicherung des Personenbetreuers, Mitgliedsbeiträge div. Gewerkschaften       

  4. Unterstützung bei Förderansuchen
    Wir unterstützen Sie bei der Beantragung Ihrer Förderung der 24 Stunden Betreuung beim Sozialministerium Service. Zusätzlich sind wir ein ständiger lokaler Ansprechpartner für die Familie sowie auch für unsere Betreuungskräfte.

Leistungsinhalt der selbstständigen Personenbetreuer

Die Leistungsbeschreibung von selbstständigen Personenbetreuern lt. der Neuregelung durch die Gewerbeordnungsnovelle 2015 BGBI 2015/81 (§§ 159-160):

  • Haushaltsnahe Dienstleistungen
    Zubereitung von Mahlzeiten, Vornahme von Besorgungen, Reinigungstätigkeiten, Durchführung von Hausarbeiten und Botengängen, Sorgetragung für ein gesundes Raumklima, Betreuung von Haustieren und Pflanzen, Wäscheversorgung (Waschen, Bügeln etc.) 
  • Unterstützung bei der Lebensführung
    Gestaltung des Tagesablaufs, Hilfestellung bei alltäglichen Verrichtungen, Unterstützung bei der oralen Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie bei der Arzneimittelaufnahme, Unterstützung bei der Körperpflege, Unterstützung beim An- und Auskleiden, Unterstützung bei der Benützung von Toilette oder Leibstuhl einschließlich Hilfestellung beim Wechsel von Inkontinenzprodukten, Unterstützung beim Aufstehen, Niederlegen, Niedersetzen, Gehen (Voraussetzung: Es dürfen keine Umstände vorliegen, die aus medizinischer Sicht für die Durchführung dieser Tätigkeiten durch Laien eine Anordnung durch einen Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege erforderlich machen.)
  • Gesellschafterfunktion
    Gesellschaft leisten, Führung von Konversationen, Aufrechterhaltung gesellschaftlicher Kontakte, Begleitung bei diversen Aktivitäten 
  • Führung eines Haushaltsbuches
  • Allfällige von Arzt oder Angehörigen des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege schriftlich übertragene ärztliche oder pflegerische Tätigkeiten
    Verabreichen von Arzneimitteln (Einordnen), Anlegen von Bandagen und Verbänden (auch das Anziehen von Anti-Thrombose-Strümpfen), Verabreichung von subkutanen Insulininjektionen und subkutanen Injektionen von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln, Blutentnahme aus der Kapillare zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels mittels Teststreifen, einfache Wärme- und Lichtanwendungen, zusätzliche ärztliche Tätigkeiten, die einen vergleichbaren Schwierigkeitsgrad aufweisen.