So viel Unterstützung wie nötig, so viel Eigenständigkeit wie möglich!

 

In unserem Betreuten Wohnen „Haus Barbara“ arbeitet, lebt und liebt unsere treue Seele Karin. Karin ist ausgebildete Heimhelferin und seit über 10 Jahren das Herz des Hauses. Ihre berufliche Verantwortung liegt für 40 Stunden pro Woche (Montag bis Freitag) in Organisations-und Aktivierungstätigkeiten für unsere Bewohner.

Doch ist es viel mehr, was Karin für all unsere Mieter leistet!

Mei die Karin, die ist ja wirklich immer für uns da!“, sagt eine Bewohnerin, deren Augen zu glänzen beginnen, wenn man sie über Karin befragt.

Ich schätze es sehr, dass sie mir jeden Tag beim Frühstück Gesellschaft leistet. Weil alleine frühstücke ich meistens fast gar nicht. Und so ratschen wir schon in der Früh und der Tag beginnt freundlich.“ erzählt eine andere Dame.

Tägliche Besorgungen im Supermarkt oder in der Apotheke zählen für Karin bereits zum Alltag. Wenn unsere Bewohner abwesend sein sollten (Krankenhausaufenthalt, Urlaub…), kümmert Karin sich um ihre Wohnungen. Damit hilft sie nicht nur den Mietern, sondern entlastet auch die Angehörigen, welche großteils nicht mehr in der Gegend wohnen. Auch bei Notfällen ist sie zu jeder Tages- oder Nachtzeit, ob an Werktagen, Feiertagen oder Wochenenden für jeden erreichbar.

Von Überraschungen zu Geburtstagen, über die Gestaltung des Aufenthaltsraumes für die Bewohner bei feierlichen Anlässen, Bücher aus der Bibliothek ausborgen, bis hin zu regelmäßigen Veranstaltungen (momentaner Stillstand durch bestehende Corona-Verordnungen) die von ihr organisiert werden – Karin macht mit ihrer überaus hilfsbereiten, Grund auf ehrlichen und zugänglichen Art ALLE in unserem Haus glücklich.

Als ich sie zum ersten Mal gesehen hab, fühlte ich mich gleich wohl und sie hat mir sehr geholfen, mich im Haus einzuleben.“ – so die Aussage einer vor kurzem ins „Haus Barbara“ eingezogenen Bewohnerin.

Mit ihrer lustigen Art und ihrer positiven Einstellung weiß sie ganz genau, wie sie jedem, Tag für Tag, den Alltag im Betreuen Wohnen verschönert & bereichert. Aber auch in schwierigen Zeiten und Situationen steht Karin bei, unterstützt und gibt Mut.

Zusätzlich befindet sich unsere Karin gerade in der Ausbildung zur Seniorenanimatorin. Im Zuge dieses Kurses lernen Teilnehmer beispielweise über Gedächtnistraining, Sport & Körpererfahrung, Kreatives Gestalten mit alten Menschen, Soziologie des Alters, Methodik, Didaktik & Medieneinsatz.

Wir freuen uns, dass Karin, trotz der herrschenden Corona-Pandemie, die Zeit nutzt um sich weiterzubilden um weiterhin bestmöglich für unsere Bewohner da zu sein!

 

DANKE FÜR ALLES, KARIN!